Océanopolis

Mein Beitrag „Meditation“ hat gefallen. Danke für eure Likes! Dafür habe ich wieder in meinem übervollen Fotoalbum gestöbert und bin auf etwas gestoßen, dass ich Meeresinteressierten unbedingt zeigen möchte.
Lasst euch entführen in der Welt von Océanopolis.

10-07-03_DE-FR-SP-iT_Günther (67)

10-07-03_DE-FR-SP-iT_Silvia (472)
In der französischen Hafenstadt Brest landeten wir aufgrund des schlechten Wetters im Meereserlbenispark Océanopolis. Wunderschöne Seeaquarien zeigen das Leben in unseren Ozeanen. Die Schau führt von den Polarmeeren bis hin zu den schaurigen Bewohner der Tiefsee.

Riesige Modelle und interaktive gestaltete Lehrpfade erklären das Leben im Wasser. Ausgesuchte Meeresbewohner können Interessierte ohne Tauchausrüstung im wahrsten Sinn des Wortes „begreifen“. In eigens dafür vorgesehenen Becken und unter fachkundiger Aufsicht kann man Seesterne und Co über und durch seine Finger gleiten lassen.

10-07-03_DE-FR-SP-iT_Silvia (513)

Natürlich darf die Robbenfütterung nicht fehlen.

Ganz toll war die Unterwasserfütterung zu beobachten. Einfach mutig!

Bunte „Blumen“, eine Vielzahl bunter Fische, natürlich darf auch Nemo und seine Mannschaft nicht fehlen, tummeln sich in den wärmeren Gewässern.

Lust bekommen? Natürlich kann nicht jeder jetzt nach Brest. Aber vielleicht, bei nächster Gelegenheit, einen Besuch im Haus des Meeres in Wien einplanen geht schon!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s