Paris zu Viert

Ja was soll ich da nur sagen. Vier lustige Weiber (so sagt man bei uns und meint es nicht böse) in Paris, das ist ein Erlebnis! Neben zahlreichen Kirchen und Museen (na so schlimm war’s auch wieder nicht) stand auch ein Besuch am Flohmarkt Saint-Ouen auf dem Plan. Als alte Flohmarktgeherin musste ich da unbedingt hin. Es stimmt schon, der Weg von der Metrostation Clignancourt bis zum eigentlichen Markt rief doch mulmige Gefühle bei uns Damen hervor. Im Nachhinein, es war dort wirklich nicht einladend. Aber dafür war die Stimmung am eigentlichen Marché aux Puces ziemlich ausgelassen. Wenn man was übrig hat für altes „Gerümpel“, wird man dort sicher fündig! (Der Geldbeutel wird dabei aber nicht geschont!)

 

Neben allerhand lustigen und skurrilen Dingen, die man dort erstehen kann, ist auch für Unterhaltung gesorgt. Bei „Chez Louisette“ lernten wir neben kulinarischen Schmankerln, dort fanden sich doch tatsächlich escargots auf dem Speiseplan, auch französische Unterhaltsamkeit kennen. Echte französische Chansons wurden ohne Aufpreis zum Essen dargeboten! Wir waren echt schwer begeistert – mit soviel französischem Flair hatten wir nicht gerechnet!

Ausflug

Vor einiger Zeit, um genau zu sein am 29.1.2016 starteten „die Vier“ (eine Freundin, eine Schwägerin, eine Tochter und eine Mutter) einen anspruchsvollen Ausflug. Handkoffer gepackt, zum Flughafen gebracht (Ehemann der Mutter war so nett) und schon ging es ab in Richtung … Ja das verrat ich jetzt nicht so schnell. Aber es ist nicht schwer zu erraten, wenn ihr die Fotos betrachtet.

Na, Zeit des Winterschlussverkauf, wo fährt Frau da hin?

Natürlich nicht nur zum Shoppen, frau will sich auch bilden und besuchte die Louis Vuitton Ausstellung im Grand Palais von innen (auf die Froschköniginnen gibt es mehr davon)

 

und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dann doch nur von außen. Aber ich glaub jetzt ist es klar wo der Ausflug hinführte?! Was wir dann alles noch besuchten ….. ?????

 

Springbrunnen

Momentan springen meine Gedanken in meinem Kopf nur so herum. Es tanzen beim Schreiben meine Finger nur so über die Tastatur. Mir fällt das eine oder andere Bild in die Hand und ich hab‘ ne Idee. Das muss ich ausnützen. Auf alle Fälle spiegeln diese Bilder wieder wie es zur Zeit bei mir läuft:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bitte keine dummen Gedanken aufkommen lassen!

This photos tell you how I feel at the moment. I have many ideas and my thoughts are springing from one pot to the next.

Künstler in Paris

Paris hat es mir zur Zeit etwas angetan. Welcher Tourist besucht da nicht auch das Künstlerviertel am Montmartre.

Hier am Place du Tertre findet man vielleicht, neben zahlreichen typischen „Touristenwerke“, doch das eine oder andere interessante, erschwingliche Kunstwerk. Außerdem lernt man auch gleich die Künstlerin kennen. Die zwei Aquarelle von Blanka Necasova erinnern mich täglich an diesen Ausflug.

IMG_1590     IMG_1574

       Dieses Bild habe ich in meinem zweiten Blog „die Froschköniginnen“ bereits veröffentlicht.

At the moment  Paris is my favorite destination. I like Paris very much. On a short trip we visited the Place du Tertre. Many artists setting up their easels each day for the tourists but the time when Montmartre was the mecca of modern art is over. It is a charming tourist center. But perhaps you will find a „new“ Picasso“.

 

 

 

Frühling in Paris

Um den Winter etwas kürzer werden zu lassen, hab ich mir gedacht, mit diesen Fotos ein bisschen Frühling in die hoffentlich warmen Zimmer zu bringen.
P1170506

Weiterlesen