Ein ganz verrückter Tag

  • Morgens um 4:30 Uhr Ankunft am Flughafen Bratislava
  • Abflug verspätet statt um 6:30 Uhr leider erst um etwa 10:00 Uhr
  • Ankunft in London Standsted um ca. 11:00 Uhr (Dank Zeitverschiebung)
  • Ankunft London Liverpool Street um genau 11:57
  • Sightseeingtour durch die Londoner City (Tower, Tower Bridge, Westminster Abbey, House of Parliament) – 14:30 Uhr das Wichtigste ist geschafft und somit Verschnaufpause mit kurzer Rast im Saint James Park bei herrlichem Wetter
  • ab jetzt: die Stadt und Ihr Treiben wirken lassen und flanieren
  • ca. 16:00 Piccadilly Circus und leider Abreise in Richtung Flughafen
  • geplanter Rückflug 19:50 Uhr – tatsächlicher Rückflug 21:00 Uhr
  • Ankunft in Bratislava 0:00 (Zeitverschiebung)
  • zu Hause im Bett um ca. 3:30 Uhr

Wie verrückt muss man sein, sein Wochenende so zu verbringen? Es war einfach toll!!!!

 

Advertisements

9 Gedanken zu „Ein ganz verrückter Tag

  1. Verrueckt? Ja – aber in einem guten Sinne! Fuer mich waere das allerdings nichts (mehr) gewesen. In meinem Alter brauche ich es ruhiger. Ist aber hochinteressant, wieviel man in so ein kurzes Wochenende packen kann.

  2. Wenn schon verrückt, dann aber auch richtig 🙂 . Das habt ihr gut gemacht! Als die DDR noch existierte, sind wir öfters mit dem Auto von Berlin nach Helmstedt, als von Grenze zu Grenze gefahren, um im „Westen“ zu frühstücken… :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s