Einminutenbilder

Es weihnachtet. Schön langsam stellen sich auch bei mir vorweihnachtliche Gefühle ein. Der Christbaum ist bestellt. Der Adventkranz steht auf dem Tisch. Die ersten Türchen am Kalender sind geöffnet. Trotzdem, wenn ich mir die weiteren Tage in meinem Terminkalender ansehe, kann keine so rechte Freude aufkommen. Von Besinnlichkeit keine Rede. Das ist zu tun, jenes zu organisieren und dazwischen schnell auf Christkindlmärkte um sich einzustimmen. Muss das sein? Nein sagen alle, aber jeder hat diese Vorweihnachtshektik und keiner weiß ein Rezept dagegen. Daher ein Versuch. Ich habe einige Bilder aus meinem nicht zu knappen Fundus ausgewählt. Ein Foto aussuchen und wirklich eine Minute lang betrachten! Den Gedanken freien Lauf lassen. Oder einfach an nichts denken. Vielleicht stellt sich doch ein wenig Besinnlichkeit und Ruhe ein?

Advertisements

3 Gedanken zu „Einminutenbilder

  1. Ja, mir geht es genauso! Ich dachte, dass es mit Baby anders ist. Aber dem ist nicht so, obwohl ich sehr herunterschraube. Das, was wir genießen, sind unsere täglichen Spaziergänge. Das ist schön! Liebe Grüße, Maria!

    • Ja genau, wichtig ist, glaube ich, gewisse Dinge, Situationen, die man gerne hat einfach BEWUSST genießen und auch machen. Sich dafür Zeit nehmen und nicht wegen anderer Sachen, vermeintlich wichtigeren Alltagsgeschäften ständig aufschieben oder sogar weglassen! Ganz, ganz liebe Grüße Silvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s